Leg dich hin und stirb.


Leg dich hin und stirb. Verlockendes Angebot. Lebensinstinkt. Kämpfe.
Warum? Darum. Ich lebe. Zufrieden?
Strampeln und den Kopf hochhalten. Einfach?
Vorwärts gehen, geradeaus schauen, nicht umdrehen.
Ohne Gedanken ist die Welt in Ordnung. Kannst du’s?
Ich nicht. Oder?
Ohne Schmerz.
Liebe den Schmerz.
Er hält am Leben.
Allein der atemraubende alles verschlingende Schmerz zeigt, dass ich da bin.
Ohne ihn wäre ich allein. Ich bin nicht gern allein.
Warten.
Wenn die nächste Welle kommt werde ich mich nicht wehren.
Öffnen und auflösen.
Wenn das Herz aufschreit, spürst du das Leben.
Dann … Allein.
Grau. Stumpf. Verloren.
Ich kann nicht kämpfen.


Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen