Unschuldig lagst Du in Deinem Bettchen, Nacht für Nacht. Mit Deinen kleinen Händchen und Deinen zarten, schwarzen Haaren. Alle liebten Dich, jeder war Dir ergeben.


Ich erinnere mich kaum an Dich, nur undeutlich wie ein Schleier erscheint mir Dein Gesicht vor Augen, doch ich kann Dich nicht festhalten. Nur noch eine Erinnerung.
Denn von einem Tag auf den anderen warst Du nicht mehr da. Eine nicht gekannte Leere nahm Deinen Platz ein, Trauer durchflutete unsere Familie. Ein Teil unserer Herzen starb an diesem Tag.
Keiner von uns glaubte daran, dass sich diese Wunde je wieder schließen würde. Irgendwann nach einer gefühlten Ewigkeit ist es uns gelungen, die Dunkelheit zu verdrängen und diese immer gegenwärtige Leere in unserem Herzen nicht mehr allzu deutlich zu spüren.

Seitdem schaue ich an Deinem Geburtstag immer zum Himmel. Suche ihn nach einem Zeichen von Dir ab. Einmal gabst Du mir ein Zeichen. Ich sprach zu Dir, und als ich mich abwenden wollte, blinkte ein Stern am hohen Firmament auf.
Da wusste ich, Du wirst immer bei uns ein. Deine Zeit bei uns war viel zu kurz, aber wir werden Dich immer in unserem Herzen bewahren. Auch wenn Du uns nur wenige Augenblicke Deines Lebens geschenkt hast, wirst Du immer ein Teil unserer Familie sein.


Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
  • Keine Kommentare gefunden
Kommentar hinzufügen